Material von Sexspielzeug

Vor und Nachteile der verschiedenen Materialien

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die gebräuchlichsten Materialien, aus denen Sexspielzeug hergestellt werden. Alle unserer im Onlineshop angebotenen Sextoys entsprechen natürlich den gesetzlichen Vorgaben und sind phthalatfrei gemäß EU-Verordnung 1907/2006/EC. Phthalate sind sogenannte Weichmacher, die von Schleimhäuten aufgenommen werden können. Also ungeeignet für den intimen Kontakt. Mit unserer Materialkunde können Sie sich über die verschiedenen Materialen informieren und so zum für Sie besten Sexspielzeugmaterial finden.


Silikon (Silikonkautschuk)

Materialkunde SexspielzeugSilikon wird aus natürlichen Rohstoffen auf synthetischem Weg hergestellt und gilt als Naturprodukt. Silikone gelten in der Regel als physiologisch verträglich (nicht gesundheitsschädlich) und ungiftig, weshalb sie u.a. für den Hautschutz, die kosmetische Hautpflege und plastische Chirurgie genutzt werden. Kurzum: Das beste Material für Lovetoys!


Die Vorteile im Überblick:

    * Geruchlos
    * Exzellente Elastizität, Festigkeit und Glätte
    * Hohe Farb- und Formbeständigkeit
    * Hitze- und UV-beständig
    * Körperverträglich
    * Körpertemperatur angleichend
    * Antiallergen
    * Pflegeleicht
    * Hygienisch
    * Umweltfreundlich

Hinweis: Silikon verträgt sich nicht mit Gleitgel auf Silikonbasis, daher sollte auf silikonhaltiges Gleitgel/öl verzichtet werden.


Latex (Naturkautschuk/Gummi)

Naturlatex wird aus dem milchigen Saft des tropischen Kautschukbaumes hergestellt. Es gibt aber auch synthetisch hergestelltes Latex. Beide haben die selben positiven Eigenschaften. Latex ist ungiftig und enthält keine gesundheitsbedenklichen Substanzen und dient daher auch zur Herstellung von Kondomen, Einweghandschuhen, Operationshandschuhen u. ä.

Die Vorteile im Überblick:

    * Sehr feine Struktur
    * Exzellente Elastizität und Festigkeit
    * Körpertemperatur angleichend
    * Pflegeleicht
    * Hygienisch
    * Umweltfreundlich

Hinweis: Latexallergiker sollten Latextoys selbstverständlich nicht benutzen. Scharfe Reinigungsmittel und Massage-Öl können Latex auflösen.


PVC (Polyvinylchlorid, Weich-PVC, Jelly)

PVC wird synthetisch hergestellt und gibt es in harter und weicher Form. Die Härte und Zähigkeit von PVC lässt sich durch die Mischung gut variieren. Vom Flummie bis zum Duschvorhang, vom Dildo bis zur Liebespuppe ist PVC vielseitig verwendbar.

Die Vorteile im Überblick:

    * Exzellente Elastizität und Festigkeit
    * Alkohol- und Öl-beständig
    * Körpertemperatur angleichen


ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol, Hartplastik)

ABS wird synthetisch hergestellt und ist bei Haushaltsgeräten und Spielzeugen nicht wegzudenken. ABS lässt sich hervorragend metallisch oder mit Polymeren (u.a. Polyurethan) beschichten – der Vibratordesign-Vielfalt sind somit keine Grenzen gesetzt.

Die Vorteile im Überblick:

    * Geruchlos
    * Exzellenter Vibrationsüberträger
    * Körperverträglich
    * Pflegeleicht
    * Hygienisch

Hinweis: Batterien sollten in ABS-Vibratoren möglichst fest platziert werden, denn durch lose sitzende Batterien im Gehäuse kann der Vibrator sonst recht lautstark sein.


PU (-Beschichtung) (Polyurethan)

Synthetisch hergestellte Polyurethane können hart und spröde, aber auch weich und elastisch sein. In aufgeschäumter Form ist es als Schaumgummi bekannt. Aus bzw. mit Polyurethan werden z. B. Matratzen, Schuhsohlen, Textilien und (latexfreie) Kondome hergestellt. Als Beschichtung auf ABS-Lovetoy-Oberflächen aufgetragen, verleiht es ihnen einen hautsympathischen, samtig-seidigen Charakter.

Die Vorteile im Überblick:

    * Geruchlos
    * UV-beständig • Körperverträglich
    * Körpertemperatur angleichend

Hinweis: Scharfe Reinigungsmittel und Massage-Öl können Polyurethan zerstören.


TPE/TPR (Thermoplastic Rubber, Nature Skin, Cyber Skin, Loveclone)

Thermoplastisches Gummi bzw. Thermoplastische Elastomere sind ein neuartiges Material mit silikonähnlichen Qualitäten. Hauptrohstoff für die Herstellung von Elastomeren ist Natur- oder Synthesekautschuk, der mit der Funktionsfähigkeit eines Kunststoffes kombiniert wird. Dieses hautähnliche Material vermittelt ein lebensechtes Gefühl und sorgt somit für maximalen Spaß.

Die Vorteile im Überblick:

    * Geruchlos
    * Exzellente Elastizität und Festigkeit
    * UV-beständig
    * Körperverträglich
    * Körpertemperatur angleichend
    * Umweltfreundlich

Hinweis: TPE/TPR bedarf eines Pflegepuders!


Acryl (-glas/Plexiglas/Polymethylmethacrylat)

Acryl ist ein synthetischer, glasähnlicher, thermoplastischer Kunststoff. Es ist ungiftig und enthält keine gesundheitsbedenklichen Substanzen. Daher ist Acryl unentbehrlich für zahnmedizinische Prothesen, optische Linsen, Brillengäser, Sanitärteile u. ä. Kurzum: Ein ideales Lovetoy-Material mit super Gleiteigenschaften.

Die Vorteile im Überblick:

    * Geruchlos
    * Glatte Oberfläche
    * Exzellenter Vibrationsüberträger
    * Edle Optik, z.T. mit Zoom-Effekt
    * UV- und Öl-beständig
    * Körperverträglich
    * Körpertemperatur angleichend
    * Antiallergen
    * Pflegeleicht
    * Hygienisch

Hinweis: Acryl-Lovetoys am besten mit der Hand oder einem weichen Schwamm reinigen, da die Oberfläche sonst zerkratzt.

Allgemeine Hinweise:

  • Lovetoys sollten nicht ungeschützt zusammen gelagert werden, da es zwischen den verschiedenen Materialien zu Reaktionen, wie z. B. Farb- und Formveränderungen, Löcher etc., kommen kann. 
  • Frauen und Männer mit empfindlicher bzw. zu Allergien neigender Haut sollten JEDES Lovetoy zum eigenen Schutz nur zusammen mit einem Kondom verwenden.

-10% Rabatt zusätzlich auf die neue E-Stim- und Vibrationsreihe von XOUXOU (gilt bis 29.02.2024)